Kurse

Die Anmeldung kann telefonisch unter der Rufnummer 0212 – 3809083 oder gerne auch persönlich im Laden erfolgen. Die Kursteilnahme ist verbindlich, wenn die schriftl. Anmeldung und Kursgebühr bei uns eingegangen sind.

Anmelde-Formular PDF zur schriftlichen Anmeldung.
ACHTUNG: Bitte speichern Sie das Formular und füllen es dann aus (z.B. im AcrobatReader) oder einfach ausdrucken, ausfüllen und per Post senden.
Bitte erkundigen Sie sich vor der Anmeldung telefonisch oder per Mail, ob in Ihrem gewünschten Kurs noch freie Plätze sind.

ALLGEMEINES:
Während der Kurse bieten wir Tee und Plätzchen an.
Bei den zweitägigen Kursen ist samstags ein gemeinsames Mittagessen im Kaffeehaus geplant.

Es empfiehlt sich im SCRIPTORIUM eine Strickjacke und festere Schuhe und evt. ein Sitzkissen mitzunehmen.

PARKPLÄTZE: Gerberstraße oder Brandteich (beide sind nur wenige Gehminuten entfernt)

ÜBERNACHTUNGEN: Falls Sie im historischen Ortskern von Gräfrath übernachten möchten, sende ich Ihnen gerne eine Unterkunftsliste per E-Mail zu.


Kurse 2018/2019

Samstag, 25. August 2018
“FUNDSTÜCKE” Treibgut, Steine & Co
– für Anfänger und Fortgeschrittene –

Wir beschriften und vergolden Urlaubserinnerungen, Treibgut oder Findlinge, die Briefbeschwerer werden könnten. Ein spielerischer Kurs zum Experimentieren.

10:30 bis 16:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12 42653 Solingen
75 € (ggf. zzgl. anfallendes Material)

BITTE MITBRINGEN:
Fundstücke, die geeignet zur Weiterbearbeitung sind. Wasserfeste Farben, Pinsel und Federn, pigmentierte Fineliner zum Beschriften, Zitate oder wichtige Wörter, Wasserglas, Bleistifte zum Vorschreiben (eher “B”-Qualitäten) Küchenrolle, evtl ein Sitzkissen.


EINE REISE NACH WEIMAR
Donnerstag, 6. bis Sonntag, 9. September 2018
-für fortgeschrittene Anfänger und Fortgeschrittene-
Auch dieses Jahr werden wir uns in der Bibliothek des
Bienenmuseums treffen, um kalligraphisch-künstlerisch und frei zu schreiben, experimentieren, zeichnen, plaudern und vieles mehr…
In diesem Jahr widmen wir uns der Weimarer Klassik, den großen Geistern dieser einmaligen Epoche. Als Eckpfeiler soll uns Goethes Dichtung und Farbwelt dienen.
Wir arbeiten auf kleineren Formaten und werden viel „kalligraphisch schreiben“. Auf einem Stadtspaziergang, den jede von uns allein unternimmt, werden wir erste Inspirationen sammeln, notieren und fotografieren. Später können diese Impressionen in die Gestaltung mit einfließen…Die kalligraphischen Blätter sammeln wir in einer selbsthergestellten, collagierten Schachtel (ich besorge dafür die Zuschnitte), die jederzeit ergänzt werden kann.

Hausaufgabe: Ein Goethegedicht oder Thema auswählen, das man gerne bearbeiten möchte.

Materialliste: Aquarellfarben, weiße deckende Farbe, Tinte, Federn, Pinsel (eher die kleineren) Vergolderutensilien (auch Schlagmetall und Anlegemilch), Bleistifte in verschiedenen Stärken und evt. Aquarellstifte, schwarzes und weißes gutes Papier, Notizbuch, eine feine, spitze Papierschere, Prägestift, alte Buchseiten, schöne Papiere etc zum Collagieren, Schablonenmesser und kleine Schneidmatte, ein hübscher Knopf oder etwas Schleifenband, Tischlampe, Sitzkissen, Wasserglas, Küchenrolle…
Beginn Donnerstag 10:00 bis Sonntag 14:00 Uhr
240 €


Samstag, 15. und Sonntag, 16. September 2018
Kalligraphie für Anfänger/ Copperplate***Warteliste***

In diesem Kurs werden die verschiedenen kalligraphischen
Schriften unserer abendländischen Kulturgeschichte sowie die
dazugehörigen Werkzeuge vorgestellt.
Danach konzentrieren wir uns auf die mit der Spitzfeder geschriebene ANGLAISE.
Diese elegante, klassische englische Schreibschrift aus dem 17. Jahrhundert, deren Schwünge, Schlaufen und filigranen Schwellzüge wie von selbst übers Papier zu gleiten scheinen ist auch heute noch die beliebteste Schrift, wenn es um Einladungen, Tischkarten und Kuvertbeschriftungen rund um die großen Feste im Leben geht. Aber auch poetische Texte, kleine Grüße und gute Wünsche lassen sich mit ihr herrlich in Szene setzen. Diese Schrift lernt man nicht an einem Wochenende, aber die Tage bieten einen guten Einstieg, um die Schrift selbst weiter üben zu können, und wer weiß… so mancher kommt von ihr nicht mehr los…

10:30 bis 16:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12 42653 Solingen
130 € (ggf. zzgl. anfallendes Material)
(Samstags gemeinsames Mittagessen im Kaffeehaus)

BITTE MITBRINGEN:
Lineal mind. 40cm, Geodreieck, Bleistift Typ “F” und “4B”, weißer Radierer, Spitzer, Küchenrolle, ein Wasserglas und evt. ein Sitzkissen.
Federn, Block DinA 3, Tinte können im Kurs erworben werden.


Samstag, 22. September 2018
KUVERTBESCHRIFTUNG oder: Das kleine Format
– für alle, die mind. eine Schrift “beherrschen” –

Drei Adresszeilen sind schnell geschrieben, oder nicht ?! ; )
Wir werden an diesem Tag eher die “klassische Kalligraphie” nutzen, um unseren Korrespondenzen den letzten Schliff zu geben! Neben der Auswahl der Schrift, der Farbe, dem Format und den Briefmarken werden wir der Phantasie freien Lauf lassen. Das wird sicher manchem Postboten die Arbeit versüßen, vom Empfänger ganz zu schweigen…

10:30 bis 16:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12 42653 Solingen
75 € (ggf. zzgl. anfallendes Material)

BITTE MITBRINGEN:
Zwei Bleistifte, Radierer, Lineal oder Geodreieck, Rotmarderspitzpinsel Gr. 1,2,4, Flachpinsel ca. Gr 8/10, div. Federn,
Eisengallustinte und wasserfeste Farben, Aquarellfarben mind. in den Farben rot, gelb, blau, grün und weiß. Briefmarken, Kuverts, Küchenrolle, Wasserglas, evtl. ein Sitzkissen.

Kuverts, Federn, Eisengallustinte können auch im Kurs erworben werden.


Sonntag, 23. September 2018 NEU!!
ZEICHNEN am Sonntag
mit Kamo Margaryan
-für Anfänger-

„Zeichnen als Fundament zum gestalterischen Arbeiten“
Wir beginnen in diesem Kurs mit den Grundlagen des Zeichnens:
Grundelemente, Schraffurtechniken, räumliche Effekte, Lichteffekte, Oberflächenstrukturen, Konturbehandlung.

Dieses Kursthema soll in regelmäßigen Abständen wiederholt werden,
ein Einstieg ist dennoch jederzeit möglich.

BITTE MITBRINGEN: Bleistifte HB, 2B, 3B, Knetradiergummi,
Zeichenpapier / oder -Buch ab ca. 120 Gr. (nicht zu hartweiss)

10:30 bis 15:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12 42653 Solingen
70 € (ggf. zzgl. anfallendes Material)


Samstag, 29. und Sonntag 30. September 2018
COPPERPLATE
– für Anfänger – ***ausgebucht…Warteliste
In diesem Kurs werden die verschiedenen kalligraphischen
Schriften unserer abendländischen Kulturgeschichte sowie die
dazugehörigen Werkzeuge vorgestellt.
Danach konzentrieren wir uns auf die mit der Spitzfeder geschriebene ANGLAISE.
Die elegante, klassische englische Schreibschrift aus dem 17. Jahrhundert, deren Schwünge, Schlaufen und filigranen Schwellzüge wie von selbst übers Papier zu gleiten scheinen ist auch heute noch die beliebteste Schrift, wenn es um Einladungen, Tischkarten und Kuvertbeschriftungen rund um die großen Feste im Leben geht. Aber auch poetische Texte, kleine Grüße und gute Wünsche lassen sich mit ihr herrlich in Szene setzen. Diese Schrift lernt man nicht an einem Wochenende, aber die Tage bieten einen guten Einstieg, um die Schrift selbst weiter üben zu können, und wer weiß… so mancher kommt von ihr nicht mehr los…

10:30 bis 16:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12  42653 Solingen-Gräfrath
130 €  (ggf. zuzüglich anfallende Materialkosten)
(Samstags gemeinsames Mittagessen im Kaffeehaus)

BITTE MITBRINGEN:
Lineal mind. 40cm, Geodreieck, Bleistift Typ “F” und “4B”, weißer Radierer, Spitzer, Küchenrolle, ein Wasserglas und evt. ein Sitzkissen.
Federn, Block DinA 3, Tinte können im Kurs erworben werden.


Samstag, 6. Oktober 2018
GESCHENKPAPIERE -Nass-in-Nass-Technik
-für Anfänger-
Wir kreieren mit Wasser und Farbe auf großen Formaten
Hintergründe oder Papiere zur Weiterverwendung z.B. als Geschenkpapier, als Bucheinband oder für Kuverts…

10:30 bis 17:00 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12  42653 Solingen-Gräfrath
80 €  (ggf. zzgl. anfallende Materialkosten)

BITTE MITBRINGEN:
Neben den üblichen (falls vorhandenen) Kalligraphieutensilien, eine Schürze, Schere, Wasserbehälter, versch. Pinsel, Küchenrolle, ein Fön und evtl. Collagematerial


Samstag, 13. bis Sonntag, 14. Oktober 2018
GOLDENE ZEITEN ***Warteliste***
-für Anfänger und Fortgeschrittene-
Gold adelt und veredelt. Es ist der Stoff des Reichtums, materialisierte Sonne, ein Element voller Mythen und Fantasien….

„Was ist herrlicher als Gold?” fragte der König.
„Das Licht,” antwortete die Schlange.
„Was ist erquicklicher als Licht?” fragte jener.
„Das Gespräch,” antwortete diese.

(Goethe, Märchen)

Die uralten Techniken und speziellen Mixturen, die in Klöstern schon vor Jahrhunderten verwendet wurden, um Gold erhaben und dauerhaft auf Papier oder auf kostbare Pergamente zu bannen, sind ein Reiz, dem sich kaum jemand entziehen kann. Es verlangt viel Fingerspitzengefühl, Ausdauer und eine ruhige Hand, aber der magische Glanz des Goldes entschädigt für alle Mühen.
Wir erarbeiten drei verschiedene Techniken, die jede kalligraphische Arbeit krönen.

10:30 bis 16:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12  42653 Solingen-Gräfrath
150 €

BITTE MITBRINGEN:
Spitzfeder, Bleistift, Radierer, wasserfeste Farbe (z.B. AeroColor von Schmincke) Aquarellfarben, Porzellanmischpalette, feine Rotmarderpinsel Nr. 1/2/4, Wasserglas, Küchenrolle, Polierachat, feine Schere.

Büttenpapier, Spitzfeder, Gold und die Untergründe können im Kurs erworben werden.


Samstag, 27. bis Sonntag, 28. Oktober 2018
“SCHNEEWITTCHEN-Tage”
-Copperplate für Fortgeschrittene –

Wir wollen uns in Farben (bspw. schwarz/weiß/rot/ etwas Gold),
Material (schwarzes u weißes Papier)
und Werkzeugen beschränken (Spitzfeder, Graphitstifte, Flachpinsel)
und damit den kreativen Spielraum möglichst weit gestalten.

Jeder bringt einen Text mit, von dem er meint, dass er gut zur COPPERPLATE
passt und der vielleicht sogar ein paar Schnörkel mehr vertragen kann, also eine Märchensequenz, ein Gedicht oder ein Lied.
Im Kurs werden wir dann verschiedene Lay-outs und Kompositionen herausarbeiten und den gewählten Text mit sinnvollen und angemessenen Schnörkeln versehen.

Außerdem möchte ich euch zeigen, wie wir das fertige Werk in einem Passepartout mit Schattenfuge von seiner “Schokoladenseite” präsentieren können.

Vorbereitung Zuhause:
Den gewählten Text in COPPERPLATE schreiben, vielleicht in ein paar unterschiedlichen Varianten (Hoch/Querformat, Größe, Schnörkel)
es soll aber keinesfalls eine fertige Arbeit sein, bitte ruhig auch
“Fehlversuche” oder lediglich Skizzen mitbringen!

Materialliste:
– Eisengallustinte und/ oder Sumi Ink bzw. Reibetusche,
(also schwarze, gutlaufende Schreibflüssigkeit)
– weiße, schreibfähige Farbe
– Vergoldungsutensilien (wer sie im Bestand hat)
– Spitzfedern/Bandzugfedern
– 2-3 Synthetik-Flachpinsel zum Schreiben, (Größe nach Wahl, irgendwas zwischen 8-20 )
– gute Spitzpinsel
– Graphitstifte, wasservermalbar! weiche B-Stärken
oder/und Aquarellstifte in dezenten Farben
– Skizzenblock für Entwürfe
– schwarzes und weißes, gutes Bütten für die Ausführung (gr.Format, falls vorhanden)
– evtl. (falls vorhanden) Aquarellkasten, Cutter, Schneidematte, Gudy.

Ich bringe auch wieder Bütten, Eisengallustinte und Federn mit.
Außerdem eine Auswahl von Fertigpassepartouts und geeignetes Papier für die Schattenfuge.

10:30 bis 16:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12  42653 Solingen-Gräfrath
150 €


Donnerstag, 1. bis Sonntag, 4. November 2018
BUCHMALEREI & VERGOLDUNG ***ausgebucht*** Warteliste
mit Sabine Danielzig und Kamo Margaryan
-für Fortgeschrittenere-
Vier Tage lang vertiefen wir uns in konzentrierter Stille auf die fast vergessene Kunst der klassischen Buchmalerei. Mit Rezepturen des Mittelalters stellen wir in aufwändiger Handarbeit unseren eigenen Vergoldungsuntergrund her.
Auf kostbaren Pergamenten und edlen Bütten bauen wir in mehreren Schichten das Relief auf und fassen dann Ornamente und Initialen (evtl. mit Text) in Blattgold und traditionelle Farben.
BITTE MITBRINGEN:
Neben den üblichen Kalligraphieutensilien benötigen wir Spitzfedern, Bleistift, Radierstift, wasserfeste Farbe (z.B. AeroColor von Schmincke) Aquarellfarben, CalligraphyGouache, Porzellanmischpalette, feine Rotmarderpinsel Nr. 1/2/4, Blattgold mind 22,5 kt, Wasserglas, Küchenrolle, Polierachat, feine Schere, Notizheft.

Büttenpapier, Pergament, Federn und Gold können im Kurs erworben werden.

Donnerstag bis Samstag 10:30 bis 18:00 Uhr
Sonntag 10:30 bis 14:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12 42653 Solingen-Gräfrath
310 € incl. Golduntergründe


VORSCHAU 2019

WORT.SCHÄTZE
Samstag, 12. Januar 2019
WORT.SCHÄTZE
– für Fortgeschrittene –
“Die persönliche Jahreslosung” wie Pläne, Wünsche, wichtige Worte werden kalligraphisch notiert…
Der Tag beginnt mit Brunch und Plaudereien, es gibt Zeiten für nachdenkliches Schweigen, Zeit zum Expermentieren und Gestalten und endet abends gemütlich bei Kerzenschein …

11:00 bis ca. 21:00 Uhr
Im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12 42653 Solingen
100 € (ein kulinarischer Beitrag zum Brunch wäre wunderbar)

BITTE MITBRINGEN:
Neben den üblichen Kalligraphie-Materialien wäre ein neues Skizzen-Notizbuch sicher ein guter Start ins neue Jahr
Meine Assoziationen:
„Glücklicherweise ist die Welt so eingerichtet, dass ein Tautropfen auf einem Grashalm die Welt widerspiegeln kann.“


Samstag, 19. und Sonntag 20. Januar 2019 ***Warteliste***
COPPERPLATE
-für Anfänger-
In diesem Kurs werden kurz die verschiedenen kalligraphischen
Schriften unserer abendländischen Kulturgeschichte sowie die
dazugehörigen Werkzeuge vorgestellt.
Danach konzentrieren wir uns auf die mit der Spitzfeder geschriebene ANGLAISE.
Die elegante, klassische englische Schreibschrift aus dem 17. Jahrhundert, deren Schwünge, Schlaufen und filigranen Schwellzüge wie von selbst übers Papier zu gleiten scheinen ist auch heute noch die beliebteste Schrift, wenn es um Einladungen, Tischkarten und Kuvertbeschriftungen rund um die großen Feste im Leben geht. Aber auch poetische Texte, kleine Grüße und gute Wünsche lassen sich mit ihr herrlich in Szene setzen. Diese Schrift lernt man nicht an einem Wochenende, aber die Tage bieten einen guten Einstieg, um die Schrift selbst weiter üben zu können, und wer weiß… so mancher kommt von ihr nicht mehr los…

10:30 bis 16:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12  42653 Solingen-Gräfrath
135 €  (ggf. zuzüglich anfallende Materialkosten)
(Samstags gemeinsames Mittagessen im Kaffeehaus)

BITTE MITBRINGEN:
Lineal mind. 40cm, Geodreieck, Bleistift Typ “F” und “4B”, weißer Radierer, Spitzer, Küchenrolle, ein Wasserglas und evt. ein Sitzkissen.
Federn, Block DinA 3, Tinte können im Kurs erworben werden.


Samstag, 26. bis Sonntag, 27.Januar 2019
FRAKTUR ***Warteliste***
die ornamentale, verspielte Schrift des Barock
– für Anfänger und Fortgeschrittene –

Obwohl ihr manchmal der Ruf der Rückständigkeit anhaftet,
bietet sie in ihrem schier unbegrenzten Variantenreichtum
ein Schreibvergnügen, das seinesgleichen sucht.
Im Kurs lernen wir sie auf spielerische Weise mit den unter-
schiedlichsten Schreibwerkzeugen kennen.

10:30 bis 16:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12 42653 Solingen
135 € (ggf. zzgl. anfallendes Material)
(samstags gemeinsames Mittagessen im Kaffeehaus)

BITTE MITBRINGEN:
Lineal mind. 40cm, Bleistift Typ “F” und zwei Bleistifte in”2B”, Aquarellfarben, Spitzpinsel Rindhaar Gr 6, Flachpinsel Kunsthaar Gr. 8, 10, 14, weißer Radierer, Spitzer, Küchenrolle, Kreppklebeband, ein Wasserglas und evt. ein Sitzkissen.
Federn, Federhalter, Radierer, Block DinA 3, Tinte können im Kurs erworben werden.


Samstag, 2. und Sonntag 3. Februar 2019
COPPERPLATE
-für Anfänger-
In diesem Kurs werden kurz die verschiedenen kalligraphischen
Schriften unserer abendländischen Kulturgeschichte sowie die
dazugehörigen Werkzeuge vorgestellt.
Danach konzentrieren wir uns auf die mit der Spitzfeder geschriebene ANGLAISE.
Die elegante, klassische englische Schreibschrift aus dem 17. Jahrhundert, deren Schwünge, Schlaufen und filigranen Schwellzüge wie von selbst übers Papier zu gleiten scheinen ist auch heute noch die beliebteste Schrift, wenn es um Einladungen, Tischkarten und Kuvertbeschriftungen rund um die großen Feste im Leben geht. Aber auch poetische Texte, kleine Grüße und gute Wünsche lassen sich mit ihr herrlich in Szene setzen. Diese Schrift lernt man nicht an einem Wochenende, aber die Tage bieten einen guten Einstieg, um die Schrift selbst weiter üben zu können, und wer weiß… so mancher kommt von ihr nicht mehr los…

10:30 bis 16:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12  42653 Solingen-Gräfrath
135 €  (ggf. zuzüglich anfallende Materialkosten)
(Samstags gemeinsames Mittagessen im Kaffeehaus)

BITTE MITBRINGEN:
Lineal mind. 40cm, Geodreieck, Bleistift Typ “F” und “4B”, weißer Radierer, Spitzer, Küchenrolle, ein Wasserglas und evt. ein Sitzkissen.
Federn, Block DinA 3, Tinte können im Kurs erworben werden.


Samstag, 9. bis Sonntag, 10. Februar 2019
Kaltnadelradierung
mit Kamo Margaryan
-für Anfänger und Fortgeschrittene-
Diese Technik ist unkompliziert und vielseitig einsetzbar, ob für kleine, feine Bildgestaltungen oder Karten, als Ergänzung zu kalligraphischen Blättern, in Kombination mit Prägungen… der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt….
Wir arbeiten auf transparenten Kunststoffplatten, die mit Radiernadeln aus Stahl eingeritzt werden. Der Vorteil dieser Technik ist, dass man die gewünschten Motive sehen kann (sie allerdings spiegelverkehrt gedruckt werden) und dass hierbei keine Säure vonnöten ist.
Diese Art der Radierung eignet sich wunderbar für Anfänger, aber auch Fortgeschrittene werden ihr gestalterisches Repertoire mit dieser klassischen und zeitlosen Technik (schon Rembrandt experimentierte mit Radierungen) erweitern können.
10:30 bis 16:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12  42653 Solingen-Gräfrath
150 €  incl. Basismaterial (ggf. zzgl. anfallende Materialkosten)
(Samstags gemeinsames Mittagessen im Kaffeehaus)


Samstag, 2. März bis Sonntag, 3. März 2019
Buchbinden
mit Anna Helm
-für Anfänger und Fortgeschrittene-
Wir fertigen einen Deckenband (Hardcover) im Format ca. DIN A5 in traditioneller Technik aus Materialien im Rohformat: den Buchblock heften und binden wir, die Buchdecke wird mit Pappe und Karton konstruiert und dann mit Papier und Gewebe bezogen. Zuletzt werden Buchblock und Decke zusammengebracht.–
Der Kurs hat seinen Schwerpunkt bei der Herstellung eines Buches in der europäischen Handwerkstradition. Er vermittelt zugleich ein grundsätzliches Verständnis von Aufbau und Mechanik des Buches und ermöglicht Erfahrung im Umgang mit den dazugehörigen Materialien wie Papier und Pappe, aber auch Klebstoffe, Heftzwirne usw.

Für diesen Kurs benötigen wir eine Grundausstattung an Buchbinderwerkzeugen wie z.B. Falzbein, Ahle, Buchbindermesser, Heftnadel, Papierschere, 50-cm-Metalllineal, Cutter, Geodreieck. Werkzeuge können auch bei mir ausgeliehen werden. Bei diesem Kurs werden alle notwendigen hochwertigen Materialien gestellt, es können aber auch geeignete kalligrafisch gestaltete Papiere zum Einsatz kommen.

Wir melden uns ca. zwei Wochen vor Kursbeginn nochmal bei allen angemeldeten TeilnehmerInnen mit genauen Angaben.–
Ich freue mich auf Euch!

im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12  42653 Solingen-Gräfrath
… incl. Basismaterial (ggf. zzgl. anfallende Materialkosten)
(Samstags gemeinsames Mittagessen im Kaffeehaus)


Live the Question: Exploring Line and Texture through Rilke
Sunday, March 24, 2019 3:00 PM till Friday, March 29, 2019 12:00 PM
Mabel Dodge Luhan Retreat
240 Morada Lane Taos, NM, 87571 United States
Sabine Danielzig (left) and Laurie Doctor (right) bring their collaborative teaching to Taos

90D9B03C-6BF4-4BD5-8CFD-E7D89B98C3A1

Our source of inspiration for this class is Rilke’s poetry, and his universal wisdom in Letters to a Young Poet. I am delighted to be teaching with Sabine Danielzig, German artist and calligrapher. Together we will create an atmosphere of inquiry and hands on exploration of text and image, and of what Rilke means when he says:
Live the questions now. Perhaps you will then gradually, without noticing it, live along some distant day into the answer.”

57B57A5E-C46B-47C3-90A8-902FEBC2946A
Sacred native American land next to our retreat center
BEC966B7-C8BD-43F2-AC59-8123409D6D67
Mabel Luhan Dodge Retreat
DE3942D0-3355-47E6-A616-0E5FE8C0D66F
Fabulous food– here are some pictures of the kitchen at our retreat

I have discovered that although I understand little German, there is a depth and magic in exploring Rilke in both English and German. There is a natural and profound kind of listening when we hear something in another language, when there are students of more than one language in the room.

12A3A51A-FBE3-4674-90E5-9E1B34E21F70
Where to? Calligraphy and collage by Sabine Danielzig

Rilke’s advice is timeless, and we will cultivate a contemplative atmosphere where understanding deepens:
In this there is no measuring with time, a year doesn’t matter, and ten years are nothing. Being an artist means: not numbering and counting, but ripening like a tree, which doesn’t force its sap, and stands confidently in the storms of spring, not afraid that afterward summer may not come. It does come. But it comes only to those who are patient, who are there as if eternity lay before them…

459C67A3-9AF0-4C15-B91A-ABC2191FDD0A
The Return, –painting and calligraphy by Laurie Doctor

Join us in this rare opportunity to collaborate and foster questions, to paint and write together in Taos, New Mexico.
Fee: $2100 for the class, room and board.
To register: Send a $500 deposit* to Laurie Doctor:
8116 Wolf Pen Branch Rd Prospect, KY 40059
http://www.lauriedoctor.com/
*These classes fill quickly- your deposit is fully refundable until October 31, 2018.
When traveling from out of town it is advisable to arrive on March 23.


Freitag, 5. bis Sonntag, 7. April 2019
IKONENMALEREI
-eher für Fortgeschrittenere-
mit Kamo Margaryan und Sabine Danielzig
Erstmals möchten wir uns in diesem Jahr der traditionellen Ikonenmalerei widmen.
Ikonen entstammen der Frühzeit der christlichen Tradition und haben bis
heute nichts von ihrem geheimnisvollen Charakter eingebüßt.
Sie faszinieren durch ihre fremdartige, majestätische Schönheit.
Strahlendste Pigmente und der sanfte Glanz des Goldes laden dazu ein,
wie durch ein Tor in eine Art meditative Stille zu gehen. Liebe, Hingabe
und Geduld sind hier unsere Wegweiser.
Ähnlich wie im kalligraphischen Arbeiten brauchen wir eine harmonische Atmosphäre, die zwischen konzentrierter Arbeit, kleinen Pausen und
anregenden Gesprächen wechselt.
-Übertragung einer gewählten Vorlage auf eine mit Kreide grundierte Holztafel
-eine klassische Vergoldungstechnik
-Anreiben feiner Pigmente und Maltechniken in Eitempera

im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12  42653 Solingen-Gräfrath
240 €  (ggf. zuzüglich anfallende Materialkosten)
(Samstags gemeinsames Mittagessen im Kaffeehaus)


Montag, 21. bis Freitag, 25. Oktober 2019
Eine ganze Woche COPPERPLATE
Kath. Akademie Schwerte / Anmeldung bitte über die Akademie
mit Johann Maierhofer und Sabine Danielzig
BITTE MITBRINGEN:
Lineal mind. 40cm, Geodreieck, Bleistift Typ “F” und “4B”, weißer Radierer, Spitzer, Küchenrolle, ein Wasserglas und evt. ein Sitzkissen.
Federn, Block DinA 3, Tinte können im Kurs erworben werden.

3 Gedanken zu „Kurse

  1. Monika Wolf

    Hallo Sabine, hoffe Du bist gut heimgekommen und hast ein wenig Erholung von den vergangenen Tagen!? Ich bin eine von den drei Monikas (..gegenüber von Dir) und mich hat die Woche total inspiriert, ich hoffe, ich kann auch etwas in den Alltag “retten”, DANKE nochmal !!!!
    Mich würde die “Papierwerksstatt” am 13. Mai interessieren, sind da noch Plätze frei, ich würde gerne mit einer ganz lieben und kreativen Fruendin kommen, also 2 Personen!!

    Liebe Grüsse und ein erholsames ?? Wochenende

    Monika (…die soundsovielte) Wolf

    Antworten
  2. Elke Lemmer

    Hallo Sabine
    Hiermit möchte ich mich für die Schneewittchentage anmelden. Ich möchte dir nocheimal mitteilen, ich bin total begeistert mit welch einer Begeisterung du Kalligraphie verkörperst und auch rüberbringst es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht. Von dieser Woche werde ich noch lange zehren.
    Mit ganz lieben Grüssen
    Elke

    Antworten
  3. Rahneda Breker

    Liebe Sabine, das Seminar mit dir und Johann in Schwerte bleibt unvergesslich. Leider überrollt einen der Alltag allzu schnell und die gute Vorsätze wegen Üben, etc. bleiben auf der Strecke. Wenn ich mir deinen Blog ansehe, würde ich am liebsten nach Solingen ziehen und jeden Tag einen Kurs besuchen. Tun schon viele Leute wenn ich sehe wie viele Kurse schon ausgebucht sind. Wie sieht es mit “INITIALEN auf Bütten” am 8.Juli aus? Kommt ‘man’ noch rein? Über eine positive Antwort würde ich mich freuen.

    Ich hoffe es geht dir so gut, wie deine schöne Beiträge aussehen und klingen.

    Herzliche Grüße
    Rahda Breker

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar zu Monika Wolf Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>