Kurse

Die Anmeldung kann telefonisch unter der Rufnummer 0212 – 3809083 oder gerne auch persönlich im Laden erfolgen. Die Kursteilnahme ist verbindlich, wenn die schriftl. Anmeldung und Kursgebühr bei uns eingegangen sind.

Anmelde-Formular PDF zur schriftlichen Anmeldung.
ACHTUNG: Bitte speichern Sie das Formular und füllen es dann aus (z.B. im AcrobatReader).
Bitte erkundigen Sie sich vor der Anmeldung telefonisch oder per Mail, ob in Ihrem gewünschten Kurs noch freie Plätze sind.

ALLGEMEINES:
Während der Kurse bieten wir Tee und Plätzchen an.
Bei den zweitägigen Kursen ist samstags ein gemeinsames Mittagessen im Kaffeehaus geplant.

Es empfiehlt sich im SCRIPTORIUM eine Strickjacke und festere Schuhe und evt. ein Sitzkissen mitzunehmen.

PARKPLÄTZE: Gerberstraße oder Brandteich (beide sind nur wenige Gehminuten entfernt)

ÜBERNACHTUNGEN: Falls Sie im historischen Ortskern von Gräfrath übernachten möchten, sende ich Ihnen gerne eine Unterkunftsliste per E-Mail zu.


KURSE 2017
Samstag, 8. Juli 2017
INTIALEN auf Bütten
-für Anfänger-
Eine Einführung in die Buchmalerei des Mittelalters.
Wir arbeiten auf kleinen Formaten mit Farben und Schlagmetall.
Ich bringe eine Fülle an Mustern und Vorschlägen mit, so dass auch bisher Ungeübte am Ende ein “mittelalterliches Kleinod” erarbeitet haben und
mitnehmen können.

10:00 bis 15:30 Uhr

BITTE MITBRINGEN:
Bleistift, Radierer, Lineal oder Geodreieck, Rotmarderspitzpinsel Gr. 1,2,4
Gouache oder Aquarellfarben mind. in den Farben rot, gelb, blau, grün und weiß. Küchenrolle, Wasserglas.


BOOK OF HOURS
A class with Laurie Doctor & Sabine Danielzig
Thu, Aug 24, 2017 1:00pm
Mon, Aug 28, 2017 4:00pm
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12  42653 Solingen-Gräfrath
Der Kurs findet in englisch UND deutsch statt.

IMG_1089
Laurie and Sabine will collaborate, innovate and combine poetry, calligraphy and paint in a contemplative and lively atmosphere. The class will be held in the lovely old part of Solingen called Gräfrath. It is the historical home for the makers of knifes and scissors– and also has lovely handmade brushes and other crafts.
We will start with something we know, and then explore the question: Where does your work want to go? Where is the line you cross over that gives you new energy and direction for your work?
In this class we will use Rilkes’s Book of Hours for our text. Each student will choose a poem to work with. The poem will be a stepping stone for working large and small, and exploring handwriting, composition and poetry.
Each student will make a small book.

IMG_1087

Questions can be directed to Sabine, or Laurie Doctor: lauriedoctor@gmail.com
Here are a few hotels that are within walking distance of our class:

IMG_1088

Casa Pedro – Spanische Spezialitäten – Solingen | Restaurant | Hotel | Catering

Hotel Trafohaus Solingen-Gräfrath

JACK SONO Vintage

4 Sterne Hotel Gräfrather Hof Solingen im bergischen Land › Hotel Gräfrather Hof


Donnerstag, 7. bis Sonntag, 10. September 2017***ausgebucht***
EINE REISE NACH WEIMAR
-für Fortgeschrittene-

“Es ist ganz gleich, ob ein Garten klein oder groß ist. Was die Möglichkeiten seiner Schönheit betrifft, so ist seine Ausdehnung so gleichgültig, wie es gleichgültig ist, ob ein Bild groß oder klein, ob ein Gedicht zehn oder hundert Zeilen lang ist.”

Hugo von Hoffmannsthal

Das diesjährige Thema “REIHEN-WEISE” oder:
Wie man sich die Freiheit für kreatives Schaffen erobert…
Man nehme:
-einen wundervollen Ort
-eine mittelgroße Portion Zeit ( mind. drei Tage )
-ein paar gleich gesinnte Mitstreiter
-ausreichend Vorlaufzeit für Vorfreude
-eine klar umrissene Aufgabe, die genügend Herausforderungen bietet
-einen Abendspaziergang im ILM-Park mit Gedichten
… und schon geht’s los!

Am Anfang ist es “nur” eine kleine Idee…
Aber wir experimentieren mit ihr und entwickeln sie weiter.
Dabei bleiben wir immer im gleichen Format. Das ermöglicht uns,
Schwachstellen zu entdecken und Variationen auszuprobieren.
Auf der Suche nach verschiedenen Aspekten und Lösungsansätzen,
steigen wir immer tiefer in die Thematik ein und schulen unser Formbewusstsein
und können so die ganze Bandbreite unserer gestalterischen Möglichkeiten ausloten.
Ob wir magische Zeichen, einzelne Buchstaben oder bedeutsame Texte
zum Inhalt unserer Arbeit machen, spielt keine Rolle. Am Ende werden wir
uns selbst mit einer eigenen Serie überrascht haben…

“Hausaufgabe”:
Einen Wunschtext, (der sich im Kursverlauf durchaus verändern kann)
mit dem ihr arbeiten und evtl. auch vorlesen möchtet,
skizzenhaft in zwei Variationen anlegen (zwei Formate/Schriften/Farben).

BITTE MITBRINGEN:
Eine Basisfarbe und zwei bis drei “bunte” Farben,
Prägewerkzeug, Schneidematte, Schablonenmesser,
ein GROSSER Pinsel (am besten ein China-Pinsel mit weichem Haar)
Aquarell-und Bleistifte oder Graphit, auch weiche B-Stärken,
Zwei, drei größere Gefäße mit Deckel (ca. 1/2 Liter)
Übungsbögen mind. DinA 3
mehrere Bögen gutes Bütten, auf das euer Text passen könnte (nicht zu klein!)
evt. etwas zum Collagieren (zB. alte Buchseiten)
NOTIZBUCH (evt. Auch das “Reisetagebuch” vom letzten Jahr)

(Beginn: Donnerstag 10:00 Uhr in der Bibliothek des BienenMuseums)
240,- €


Samstag, 23. bis Sonntag, 24. September 2017 ***ausgebucht***
COPPERPLATE
-für Anfänger und Fortgeschrittene-

Die elegante, klassische englische Schreibschrift aus dem 17. Jahrhundert, deren Schwünge, Schlaufen und filigranen Schwellzüge wie von selbst übers Papier zu gleiten scheinen ist auch heute noch die beliebteste Schrift, wenn es um Einladungen, Tischkarten und Kuvertbeschriftungen rund um die großen Feste im Leben geht. Aber auch poetische Texte, kleine Grüße und gute Wünsche lassen sich mit ihr herrlich in Szene setzen.

10:30 bis 16:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12  42653 Solingen-Gräfrath
130,- €  (ggf. zuzüglich anfallende Materialkosten)

BITTE MITBRINGEN:
Lineal mind. 40cm, Geodreieck, Bleistift Typ “F”, Radierer, Spitzer, Küchenrolle, ein Wasserglas und evt. ein Sitzkissen.
Federn, Block DinA 3, Tinte können im Kurs erworben werden.
Samstag, 30. September 2017 ***ausgebucht***
BANDZUGFEDER & Co
-Ornamentik und Gestaltung-
-für Anfänger und Fortgeschrittene-
Ob Bandzugfeder, Pinsel oder Balsaholz…
spielerisch erkunden wir den Variationsreichtum
dieser Werkzeugfamilie und ihre vielseitige Ausdrucksstärke.

10:00  bis 15:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12  42653 Solingen-Gräfrath
70,- €  (ggf. zuzüglich anfallende Materialkosten)

BITTE MITBRINGEN:
Flachpinsel versch. Größen z.B. 8/12/14
Aquarellfarben und/oder Tinte, Lineal,
Bleistift, Radierer, Wasserglas,
Küchenrolle, evt Sitzkissen.

Parallelpens, Bandzugfedern, Block DinA3,
Bütten, Balsaholz, Tinte (kann im Kurs erworben werden)

 

Samstag, 14. Oktober 2017
COPPERPLATE, Großbuchstaben/Versalien
-Fortgeschrittene Anfänger und Fortgeschrittene-
Die elegante, klassische englische Schreibschrift aus dem 17. Jahrhundert, deren Schwünge, Schlaufen und filigranen Schwellzüge wie von selbst übers Papier zu gleiten scheinen ist auch heute noch die beliebteste Schrift, wenn es um Einladungen, Tischkarten und Kuvertbeschriftungen rund um die großen Feste im Leben geht. Aber auch poetische Texte, kleine Grüße und gute Wünsche lassen sich mit ihr herrlich in Szene setzen.

10:00  bis 15:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12  42653 Solingen-Gräfrath
70,- €  (ggf. zuzüglich anfallende Materialkosten)

BITTE MITBRINGEN:
Lineal mind. 40cm, Geodreieck, Bleistift Typ “F”, Radierer, Spitzer, Küchenrolle, ein Wasserglas und evt. ein Sitzkissen.
Federn, Block DinA 3, Tinte können im Kurs erworben werden.


Samstag, 21. bis Sonntag, 22. Oktober 2017
GOLDENE ZEITEN
-für Anfänger und Fortgeschrittene-
Die uralten Techniken und speziellen Mixturen, die in Klöstern schon vor Jahrhunderten verwendet wurden, um Gold erhaben und dauerhaft auf Papier oder auf kostbare Pergamente zu bannen, sind ein Reiz, dem sich kaum jemand entziehen kann. Es verlangt viel Fingerspitzengefühl, Ausdauer und eine ruhige Hand, aber der magische Glanz des Goldes entschädigt für alle Mühen.
Wir erarbeiten drei verschiedene Techniken, die jede kalligraphische Arbeit krönen.

10:30 bis 16.30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12  42653 Solingen-Gräfrath
150,- € (ggf. zuzüglich anfallende Materialkosten)

BITTE MITBRINGEN:
Calligraphy-Gouache, Bütten 300gr, Bleistift F, Radierer, Lineal, Airbrushfarbe, evt. vorhandenes Vergolderzubehör, Polierachat, feine Schere, Lupe, , Rotmarderpinsel Gr. 1/2/4/6, Wasserglas, Spitzfeder, Küchenrolle, evt. Tischlampe mit Verlängerungskabel und ein Sitzkissen.


Samstag, 4. November bis Sonntag, 5. November 2017
“SCHNEEWITTCHEN-Tage” ***ausgebucht***
-Copperplate für Fortgeschrittene –

Wir wollen uns in Farben (bspw. schwarz/weiß/rot/ etwas Gold),
Material (schwarzes u weißes Papier)
und Werkzeugen beschränken (Spitzfeder, Graphitstifte, Flachpinsel)
und damit den kreativen Spielraum möglichst weit gestalten.

Jeder bringt einen Text mit, von dem er meint, dass er gut zur COPPERPLATE
passt und der vielleicht sogar ein paar Schnörkel mehr vertragen kann, also eine Märchensequenz, ein Gedicht oder ein Lied.
Im Kurs werden wir dann verschiedene Lay-outs und Kompositionen herausarbeiten und den gewählten Text mit sinnvollen und angemessenen Schnörkeln versehen.

Außerdem möchte ich euch zeigen, wie wir das fertige Werk in einem Passepartout mit Schattenfuge von seiner “Schokoladenseite” präsentieren können.

“Hausaufgabe”:
Den gewählten Text in COPPERPLATE schreiben, vielleicht in ein paar unterschiedlichen Varianten (Hoch/Querformat, Größe, Schnörkel)
es soll aber keinesfalls eine fertige Arbeit sein, bitte ruhig auch
“Fehlversuche” oder lediglich Skizzen mitbringen!

Materialliste:
– Eisengallustinte und/ oder Sumi Ink bzw. Reibetusche,
(also schwarze, gutlaufende Schreibflüssigkeit)
– weiße, schreibfähige Farbe
– Vergoldungsutensilien (wer sie im Bestand hat)
– Spitzfedern/Bandzugfedern
– 2-3 Synthetik-Flachpinsel zum Schreiben, (Größe nach Wahl, irgendwas zwischen 8-20 )
– gute Spitzpinsel
– Graphitstifte, wasservermalbar! weiche B-Stärken
oder/und Aquarellstifte in dezenten Farben
– Skizzenblock für Entwürfe
– schwarzes und weißes,  gutes Bütten für die Ausführung (gr.Format, falls vorhanden)
– evt (falls vorhanden) Aquarellkasten, Cutter, Schneidematte, Gudy.

Ich bringe auch wieder Bütten, Eisengallustinte und Federn mit.
Außerdem eine Auswahl von Fertigpassepartouts und geeignetes Papier für die Schattenfuge.

10:30 bis 16:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12  42653 Solingen-Gräfrath
150,- €


ERSTE AUSSICHTEN FÜR 2018

Samstag, 20. Januar 2018
WORT.SCHÄTZE
– für Fortgeschrittene –
“Die persönliche Jahreslosung” wie Pläne, Wünsche, wichtige Worte werden kalligraphisch notiert…
Der Tag beginnt mit Brunch und Plaudereien, es gibt Zeiten für nachdenkliches Schweigen, Zeit zum Expermentieren und Gestalten und endet abends gemütlich bei Kerzenschein …

11:00 bis ca. 21:00 Uhr
Im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12 42653 Solingen

100 € (ein kulinarischer Beitrag zum Brunch wäre wunderbar)

BITTE MITBRINGEN:
Neben den üblichen Kalligraphie-Materialien wäre ein neues Skizzen-Notizbuch sicher ein guter Start ins neue Jahr


Samstag, 27. und Sonntag 28. Januar 2018
COPPERPLATE
– für Anfänger und fortgeschrittene Anfänger –

Die elegante, klassische englische Schreibschrift aus dem 17. Jahrhundert, deren Schwünge, Schlaufen und filigranen Schwellzüge wie von selbst übers Papier zu gleiten scheinen ist auch heute noch die beliebteste Schrift, wenn es um Einladungen, Tischkarten und Kuvertbeschriftungen rund um die großen Feste im Leben geht. Aber auch poetische Texte, kleine Grüße und gute Wünsche lassen sich mit ihr herrlich in Szene setzen. Diese Schrift lernt man nicht an einem Wochenende, aber die Tage bieten einen guten Einstieg, um die Schrift selbst weiter üben zu können, und wer weiß… so mancher kommt von ihr nicht mehr los…

10:30 bis 16:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12  42653 Solingen-Gräfrath
130 €  (ggf. zuzüglich anfallende Materialkosten)

BITTE MITBRINGEN:
Lineal mind. 40cm, Geodreieck, Bleistift Typ “F” und “4B”, weißer Radierer, Spitzer, Küchenrolle, ein Wasserglas und evt. ein Sitzkissen.
Federn, Block DinA 3, Tinte können im Kurs erworben werden.


Samstag, 3. und Sonntag, 4. Februar 2018
HINTERGRÜNDE ***ausgebucht***
– für Anfänger und Fortgeschrittene –

Technische Fragen zu Qualitäten und Eigenschaften von Farben und Papieren werden behandelt genauso wie das Spielen und Experimentieren bei der Vorbereitung des Bilduntergrundes.
Dazu gehört das Schichten und Lasieren und die versch. Anwendungsmöglichkeiten von Gesso. Wir werden mehrere Bögen “für später” vorbereiten.
Diverse Papierqualitäten werden vorrätig sein und zum Kauf angeboten.

10:30 bis 17:00 Uhr
Im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12 42653 Solingen
150 € (ggf. zzgl. anfallendes Material)
(samstags gemeinsames Mittagessen im Kaffeehaus)

BITTE MITBRINGEN:
Neben den üblichen Kalligraphieutensilien
mehrere größere Gefäße für Farbe und Wasser (0,5 bis 1 Liter reicht), einen Keilrahmen (zB.40x50cm), Kunststoffspachtel aus dem Baumarkt, Schürze, einfache rechteckige Küchenschwämme (die in Pastellfarben;), evt. dünne Latexhandschuhe.
Wer hat, kann Gesso und anderes “Spielzeug” mitbringen, was er immer schon mal ausprobieren wollte…


Samstag, 17. und Sonntag, 18. Februar 2018
KALLIGRAPHISCHE MUSTER-MAPPE
– für Fortgeschrittene –
Wir legen uns in diesem Kurs eine Ideensammlung zu den verschiedenen Aspekten des kalligraphischen Schaffens an.
Vertraute und neue Techniken werden exemplarisch ausgeführt
und zeigen die vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten und bieten Anwendungsbeispiele, die wir für zukünftige Arbeiten nutzen können. Lay out, Materialkunden, Farbabmischungen und Schriftmuster gehören zu diesem Themen-Kanon.

10:30 bis 17:00 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12 42653 Solingen
150 € (ggf. zzgl. anfallendes Material)
(samstags gemeinsames Mittagessen im Kaffeehaus)

BITTE MITBRINGEN:
Neben den üblichen Kalligraphieutensilien incl. Pinseln
Aquarellkasten und einige (2-3 reichen) Aerocolorfarben von Schmincke, Transparentpapier (kann auch bei mir erworben werden, bitte vorher Bescheid geben), ca 5 klare Folien (DinA 4), Pinselstifte oder “Eddings”, die sich zum Folienbeschriften eignen (gibt es mit elastischer Spitze (fürs handlettering) aber auch mit abgeschränkten Spitzen (wie eine Bandzugfeder), ein Bogen schwarzer Fotokarton.


Donnerstag, 8. bis Freitag, 9. März
und/oder
Samstag, 10. bis Sonntag, 11. März
BUCHBINDEN mit Anna Helm aus Halle/Saale
– für Anfänger und Fortgeschrittene –
Näheres wird noch bekanntgegeben

im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12 42653 Solingen


Samstag, 24. bis Sonntag, 25. März
DIE KALLIGRAPHISCHE HANDSCHRIFT ***ausgebucht***
– für Fortgeschrittene oder experimentierfreudige Anfänger –

Ein eher anregender Kurs, der ohne Zwang zur Perfektion daherkommt…
Ausgehend von klassischen kalligraphischen Schriften (zB der humanistischen Kursive oder Copperplate) entwickeln wir in Kombination mit verschiedenen Übungen und Werkzeugen unsere ganz eigene Handschrift. Einsetzbar werden die Ergebnisse für eher informelle Anlässe wie Karten, Briefe, aber auch als “Unterschicht” in kalligraphischen Werken oder wenn eine historisch korrekte Schrift überladen wirken würde.

10:30 bis 16:30 Uhr
im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei
Täppken 12 42653 Solingen
140 € (ggf. zzgl. anfallendes Material)

BITTE MITBRINGEN:
Neben den üblichen Kalligraphieutensilien
Bleistifte Typ 4B, 6B, (evt. auch Graphit- oder Kreidestifte)
Aquarellstifte, Spitzpinsel, (PILOT G-Tec und Gelstifte habe ich vorrätig)


3 Gedanken zu „Kurse

  1. Monika Wolf

    Hallo Sabine, hoffe Du bist gut heimgekommen und hast ein wenig Erholung von den vergangenen Tagen!? Ich bin eine von den drei Monikas (..gegenüber von Dir) und mich hat die Woche total inspiriert, ich hoffe, ich kann auch etwas in den Alltag “retten”, DANKE nochmal !!!!
    Mich würde die “Papierwerksstatt” am 13. Mai interessieren, sind da noch Plätze frei, ich würde gerne mit einer ganz lieben und kreativen Fruendin kommen, also 2 Personen!!

    Liebe Grüsse und ein erholsames ?? Wochenende

    Monika (…die soundsovielte) Wolf

    Antworten
  2. Elke Lemmer

    Hallo Sabine
    Hiermit möchte ich mich für die Schneewittchentage anmelden. Ich möchte dir nocheimal mitteilen, ich bin total begeistert mit welch einer Begeisterung du Kalligraphie verkörperst und auch rüberbringst es hat mir unglaublich viel Spaß gemacht. Von dieser Woche werde ich noch lange zehren.
    Mit ganz lieben Grüssen
    Elke

    Antworten
  3. Rahneda Breker

    Liebe Sabine, das Seminar mit dir und Johann in Schwerte bleibt unvergesslich. Leider überrollt einen der Alltag allzu schnell und die gute Vorsätze wegen Üben, etc. bleiben auf der Strecke. Wenn ich mir deinen Blog ansehe, würde ich am liebsten nach Solingen ziehen und jeden Tag einen Kurs besuchen. Tun schon viele Leute wenn ich sehe wie viele Kurse schon ausgebucht sind. Wie sieht es mit “INITIALEN auf Bütten” am 8.Juli aus? Kommt ‘man’ noch rein? Über eine positive Antwort würde ich mich freuen.

    Ich hoffe es geht dir so gut, wie deine schöne Beiträge aussehen und klingen.

    Herzliche Grüße
    Rahda Breker

    Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>