Willkommen im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei

 Am Ende bin ich selten da, wo ich hinwollte,

aber ich ende eigentlich immer da, 

wo ich letztlich sein muss. 

Douglas Adams

 

IMG_1144

Nach einigen Wochen harter Arbeit ist es endlich soweit….
es wird wieder gearbeitet in der alten Stanzerei! Es ist schon vorher ein wunderbarer Ort gewesen, aber jetzt ist es vollkommen. Viel Platz für Kreativität, für Konzentration und Kontemplation…
An diesem Wochenende fand auch gleich der erste Kurs statt:
Buchbinden mit Anna Helm.

Anna hat eine Box mit vielen Büchlein und Heften vorgestellt, die die Teilnehmer dann Stück für Stück und Blatt für Blatt, mit Leim, Nadel und Faden und großer Begeisterung erarbeitet haben.

IMG_1165 IMG_1175

Noch am Vorabend des Kurses sind die letzten Lampen angeschlossen worden,
der Schreiner hat die Tischplatten gebracht und wir haben geschleppt
und geschrubbt, gesägt und aufgebaut, Kursmaterial und Kekse besorgt.
Mein ganz besonderer Dank gilt dem wunderbaren Handwerksteam von
Frank Blankenburg aus Wuppertal, der sofort das in den Räumen noch schlummernde Potenzial gesehen und dann behutsam “freigelegt” hat,
und Nika, die mit ihrer unermüdlicher Unterstützung, mit Enthusiasmus und strahlendster Laune das Unmögliche möglich gemacht hat!

IMG_1182

Inzwischen ist auch ein gemütliches, altes Sofa in den “Salon Klosterblick” eingezogen und ein monumentales Schreibpult, welches aus den Praxisräumen des im 18. Jahrhundert berühmten Augenarztes Dr. de Leuw ausgemustert wurde, komplettiert nun die Kursraum-Ausstattung aufs Edelste.

IMG_1179 IMG_1181

IMG_1183

Zukünftig finden also alle Kurse (außer LICHTTURM und PAPIERWERKSTATT) im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei, Täppken 12 in Solingen-Gräfrath, statt.

IMG_1176

 

Gerade arbeite ich noch an einem erweiterten Kursprogramm,
das ich in den nächsten Wochen im Blog bekannt gebe.
Ich freue mich über Themenwünsche und Vorschläge dazu!

Herzlich willkommen im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei!

6 Gedanken zu „Willkommen im SCRIPTORIUM in der alten Stanzerei

  1. Brigitte

    Liebe Sabine,

    ich wünsche mir:

    1. nochmal die Linie und das auch gerne in Deinem Scriptorium.
    2. einfach nur auf dem Sofa sitzen und den kreativen Einfällen folgen …
    und dann an den Tisch und los! Und das als Kurs.

    Lieben Gruß aus Münster. Brigitte

    Antworten
    1. Sabine Danielzig Artikelautor

      Das kriegen wir doch hin!!!
      Es gibt sogar einen Kühlschrank mit Sekt drin!…
      Auf bald, meine Liebe!

      Antworten
  2. Fräulein Schmidt

    Liebe Sabine,

    das Scriptorium in der alten Stanzerei ist eine wunderbare Oase in einer wunderschönen Umgebung. Ein Ort, in dem Geschichten, Bilder, Farben und Linien in und zwischen den alten Wänden umher zu schwirren scheinen. Räume, die das Gefühl ausstrahlen, nur zugreifen zu müssen, um tief Verborgenes, Angespültes und auf der Durchreise Befindliches lebendig werden zu lassen oder Neues daraus zu schaffen. Dem was da ist oder sein kann, eine Gestalt zu geben.

    Vielen Dank, dass Du diesen Ort gefunden und wieder beseelt hast. Und wir eingeladen sind, dort jetzt mit Feder, Tinte und Papier zu arbeiten *. Etwas Altes zu würdigen und ihm behutsam etwas Neues und Schönes an die Seite zu stellen, ist eine Kunst. Großartig.

    (* und mit Tee und Keksen )

    Antworten
    1. Sabine Danielzig Artikelautor

      Liebes Frl. Schmidt,
      vielen Dank für die schönen Bilder, die sich aus deinen Worten entfalten.
      Ich freue mich schon auf viele Schrift/Text-und Farbenabenteuer,
      die dort auf uns warten…
      ( *selbstverständlich mit Tee und Keksen, wie sonst?!)
      Auf bald!

      Antworten

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>